.
  Allgemeines
 

Schützengilde zu Osterburg von 1707 e.V.

In ihr schließen sich Bürgerinnen und Bürger
der Stadt Osterburg und Umgebung zusammen,
die das deutsche Schützenbrauchtum pflegen sowie
schießsportlich tätig sein wollen.
-
Die wichtigste Wurzel für die Gemeinschaft ist
Schützenkameradschaft und Geselligkeit.
Die Schützengilde zu Osterburg versteht sich als
direkter Nachfolger der Schützengilde zu Osterburg, die bis 1939 bzw. 1946 in der Stadt Osterburg bestand. Sie setzt in ihrer Tätigkeit die Tradition des Schießens in Osterburg fort, das in organisierter Form von der ersten Erwähnung 1632 über den ersten Nachweis für die Schützengilde 1707 und der wechselvollen Geschichte von 1788 bis 1945 bis zur Fortsetzung des Schießens 1955
und der Neugründung als Vereinigung e.V. 1990 reicht.
-
Die Schützengilde zu Osterburg ist mit
ihrer Gründung Mitglied des deutschen Schützenbundes e.V., Mitglied des Landesschützenverband Sachsen Anhalt e.V. und Mitglied im Kreisschützenverband Stendal Altmark e.V.. Sie erkennt deren Satzungen und Ordnungen an. Zur Unterstützung der Sportarbeit ist sie auch Mitglied im Kreissportbund Stendal Altmark e.V..
Die Schützengilde zu Osterburg pflegt und fördert das Schießen sowie das Brauchtum und die Tradition des Deutschen Schützenwesens. Sie ist politisch, weltanschaulich sowie religiös nicht gebunden und für jedermann offen.Sie  verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Die Schützengilde zu Osterburg ist Stätte familiengebundener Freizeitgestaltung und geselligen Vereinsleben, pflegt alte und neue Schützentradition, fördert das sportliche Schießen, insbesondere mit Kindern und Jugendlichen, nimmt an Wettkampfbetrieb des DSB teil und führt eigene Wettkämpfe, Schützenfeste und Preisschießen durch, pflegt Kontakte zu Schützenkameraden und Vereinen auch über die Region hinaus, vermittelt den aktiven Schützen und weiteren interessierten die für das praktische Schießen notwendige Sachkunde, schult regelmäßig die Schießleiter der Gilde und ermöglicht interessierten, befähigten Mitgliedern die Ausbildung zum Übungsleiter und/ oder Kampfrichter, bietet gegen Entgeld für schießsportlich interessierte Nichtmitglieder ihre materiellen und technischen Möglichkeiten zur Nutzung an.
-
Mitglied in der Schützengilde zu Osterburg können alle natürlichen Personen werden, die im Besitz der bürgerlichen Ehrenrechte sind.

 


 
  Es waren schon 21418 Besucher hier !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=